Glückliche Lese-Momente: „Ladies, Schmuggler und der Glanz des Ballsaals“

Premiere für „Ladies, Schmuggler und der Glanz des Ballsaals“: Im Januar hielt ich meine erste Autorenlesung. Gastgeber war die charmante Stadtbücherei Nidderau. Die Bibliothek befindet sich in einem fast 500 Jahre alten Gebäude, dicke Mauern und Wendeltreppe inklusive. In einer solchen Atmosphäre lässt es sich hervorragend schmökern.

Für „Ladies, Schmuggler und der Glanz des Ballsaals“ hatte das engagierte und sympathische Bücherei-Team die Buchregale im Erdgeschoss zur Seite geschoben und Platz für Stuhlreihen, Leinwand und auch einen Beamer geschaffen. Es ging nämlich nicht nur um den Roman „Von tadellosem Ruf“, sondern auch um Informationen aus der Zeit um 1800: Wie sah das Leben einer jungen Dame von Stand aus? Was war damals Mode damals ? Was tanzte man auf einen Ball? Und wie war das eigentlich mit den Schmugglern?

 

Die Mischung aus Auszügen aus dem Roman und Information aus der Zeit um 1800 ermöglichte es den Besuchern, nachzuvollziehen, wie Autoren historischer Romane echte Fakten in die fiktive Welt einfließen lassen.

Vielen Dank an alle Besucher und an die Stadtbücherei Nidderau für einen wunderbaren Lese-Abend.