StadtLesen in Ottobrunn bezaubert mit tollem Programm

Viele schöne Plätze zum Lesen bietet derzeit „StadtLesen“ in Ottobrunn. Zahlreiche Ottobrunner*innen nutzen das sonnige Oktoberwetter, um das vielfältige Angebot an Büchern zu erkunden.

Das Eröffnungsprogramm am 24.10.2019 gestalteten Ottobrunner Autor*innen. Darunter sind große Namen zu finden, nämlich die bekannte Kinderbuchautorin und Liedermacherin Dorothée Kreusch-Jacob, Quint Buchholz, einer der führenden deutschen Illustratoren, und die Schriftstellerin und Journalistin Ruth Eder. Als Unbekannte ging an den Start: eine gewisse Anna M. Thane.

Dorothée Kreusch-Jacob und Quint Buchholz bezauberten die Zuschauer mit Gedichten, Geschichten und Liedern aus ihrem neuen gemeinsamen Buch „Schon schlüpfen die Träume zum Fenster herein“.

Kraftvoll las Ruth Eder aus ihrem Roman „Die andere Seite des Schmerzes“.

Den Ausklang machte mein heiterer Liebesroman „Von tadellosem Ruf“. Der Roman spielt in den Jahren 1812/1813 in England. Daher hatte ich neben Auszügen aus dem Buch noch einige kleine Geheimnisse der Fächersprache mitgebracht. Die Fächersprache stammt aus dem 18. Jahrhundert; es sind kleine Zeichen mit einem Handfächer, mit denen sich z. B. heimlich Verliebte auf einem Ball verständigen konnten. Gern machten die Zuschauer mit und sie wissen nun , wie sie beispielsweise jemanden mitteilen, dass er ihr Herz erobert hat.

Es war ein wunderbarer Nachmittag im Rahmen eines Projekts, das sich die Förderung des Lesens zum Ziel gesetzt hat. Alle Autor*innen waren ehrenamtlich dabei, aus Liebe zum Lesen und zum Buch. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an das tolle Orga-Team, das für einen reibungslosen Ablauf sorgte!

„StadtLesen“ gastiert noch bis zum 27.10.2019 in Ottobrunn. Nutzt die Chance, in 3000 Büchern von 125 Partnerverlagen zu schmökern und tolle bekannte Autoren zu erleben! So kommt am 26.10.19 kein geringer als Paul Maar, der Schöpfer des „Sams“. Er präsentiert Geschichten aus seinem neuesten Buch „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“. Der Sonntag ist Alex Rühle und seinem Kinderroman „Traumspringer“ gewidmet.

Hier findet ihr das Programm: https://www.stadtlesen.com/lesestaedte/ottobrunn/

Lesung von „Von tadellosem Ruf“ verpasst? Hier könnt Ihr einen Auszug probelesen.

Von links nach rechts: Vorfreude vor dem Auftritt / Süßer Dank von Ottobrunn an die ehrenamtlich lesenden Autor*innen: Der Stadtpokal und die königlichen Taler / Der Büchertisch